Der Verein

Wir über uns

Die erste Gocher Karnevalsgesellschaft 1956 e.V. verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. In einer starken Gemeinschaft, geprägt von unterschiedlichen Interessen und Erfahrungen ergänzen wir in eindrucksvoller Weise unser Ideal. In diesem Kollektiv gilt es, die Traditionen des Gocher Karnevals zu bewahren und vereinsintern nach innen und außen zu vertreten. Unsere Aufgaben wachsen mit der Geschlossenheit und dem selbstlosen Verhalten unserer Mitglieder. Mit dem Willen und dem Engagement  unserer  Karnevalisten können auch zukünftig  die  Zwecke  unseres "TUNS" realisiert werden. So hat die Gesellschaft ein gemeinsames Zielverständnis entwickelt für die unsere Mitglieder uneigennützig eintreten:

  • Pflege und Förderung des heimatlichen Karnevalsbrauchtums,
  • Förderung und Durchführung von Karnevalsveranstaltungen und Beteiligung an Karnevalsumzügen,
  • Förderung und Unterstützung der Heimatpflege sowie der heimatlichen Mundart,
  • Kontaktpflege zu in- und ausländischen karnevalistischen Gesellschaften, Vereinen und Organisationen, soweit ein solcher Bedarf besteht und die eigenen Veranstaltungen dadurch nicht gestört oder gehindert werden.

Jugendarbeit

Besonderen Wert legt die Gesellschaft auf eine ausgewogene und sorgfältige Jugendarbeit. Die Jugendlichen an den Traditionsverein zu binden und damit den Gedanken an Heimat, Völkerverständigung und Tradition zu vermitteln und zu erhalten, ist primäre Aufgabe der Gesellschaft. Es wird angestrebt, den allgemeinen Trend zur Loslösung von der Familie entgegen zu wirken sowie eine Prägung des Gemeinschaftssinn und der Tradition zu etablieren. Diese Zwecke werden verfolgt, um den jungen Menschen mit seinen sozialen Anlagen in seiner Entwicklung zu fördern. Die Mitglieder aus der Jugendabteilung sollen durch Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen befähigt werden, Aufgaben der Jugendarbeit wahrzunehmen. Die gelungene Vereinsarbeit spiegelt sich in dem großen Zuspruch und Mitgliederzuwachs in den Tanzgarden wider.

Mehr als 100 junge Mädchen und junge Damen treffen sich wöchentlich zu gemeinsamen Trainingseinheiten in den umliegenden Sporthallen der Gocher Schulen. In vielen Stunden harten Traininges entstehen die Garde- und Showtänze, die jedes Jahr erstmals auf unseren Prunksitzungen aufgeführt werden.